PAUL Award geht in die 2. Runde

PAUL Award geht in die 2. Runde

Zum zweiten Mal sucht der Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung (FED) junge Menschen, die ihr technisches Verständnis beim PAUL Award – eTech Talents Award unter Beweis stellen wollen. Teilnahmeberechtigt sind Personen zwischen 15 bis 25 Jahren, die eine Projektidee in den Bereichen Smart Energy oder Energy Harvesting umsetzen. Bewerbungsschluss zur Einreichung einer Projektidee ist der 01. September 2021. Die drei Sieger des PAUL Award 2022 gewinnen Geldpreise im Gesamtwert von 6.000 Euro. Benannt ist der Nachwuchswettbewerb nach Paul Eisler, dem Erfinder der Leiterplatte.

Ob BerufsanfängerInnen, AbsolventInnen, Studierende, SchülerInnen oder Auszubildende – Jeder technikbegeisterte Jugendliche darf in Teamarbeit oder als Einzelperson mitmachen. Für die Teilnahme ist eine kleine Projektbeschreibung und Skizze beim FED unter www.paul-award.de einzureichen. Die Materialien, der Zeitaufwand und der Umsetzungsort sind frei wählbar. Die einzigen Vorgaben sind: Die Teilnehmer kommen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Und: Die Projektidee sollte mit Taschengeld zu finanzieren sein.

„Ich als Teilnehmer des ersten PAUL Awards kann nur jedem, der sich überlegt, an dem Preis teilzunehmen, vollstens dazu raten, ein Projekt einzureichen: Man lernt viel dazu und hat die Möglichkeit, seine Projektidee der Welt zu präsentieren. Diese Chance ist meines Wissens nach im deutschsprachigen Raum fast einmalig“, erklärt Paul Goldschmidt, Sieger des ersten PAUL Awards 2020 und Jurymitglied beim PAUL Award 2022.

Die eingereichten Projektideen werden nach formalen Kriterien geprüft. Wird das Projekt angenommen, haben die Teilnehmer bis zum 15. Januar Zeit, ihre Idee auszuarbeiten und beim FED abzugeben. Eine Fachjury bewertet die eingereichten Projekte und ermittelt die Sieger. Bewertet werden: die Projektidee und Kreativität, technisches Verständnis, verwendete Materialien, die Qualität sowie die Anzahl und das Alter der Teammitglieder. Bei der Preisverleihung am 24. Juni 2022 in Berlin werden die umgesetzten Projekte vorgestellt und prämiert. Der Sieger erhält 3.000 Euro, der Zweitbeste 2.000 Euro und der Drittplatzierte 1.000 Euro.

Gesucht werden auch noch Organisationen, die sich als Sponsor beteiligen. Informationen zu den Sponsoring-Möglichkeiten und dessen Mehrwert sind auf der Award-Website zu finden unter: https://www.paul-award.de/sponsoren-partner/

Kontakt:
Geraldine Ramin
FED-Pressestelle
Tel. +49(0)30 340 6030-59
g.ramin@fed.de

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner